• Heidi

Atme Dich gelöst-erlöst durch Deinen Alltag😃

Atmen, atmen, atmen. Es gibt viele Techniken fürs yogische Atmen, das sog. Pranayama. Noch wesentlicher als diese Techniken alle zu beherrschen ist, möglichst oft möglichst bewusst zu atmen. Nach dem Schema: Du, mein lieber Atem, und ich, wir sind best buddies!


Ich schicke euch deshalb eine Audio-Anleitung, wie ihr - immer mal zwischendurch - mit eurem Atem spielen könnt! Und so immer bewusster und feiner werdet im Umgang mit eurem treuesten Wegbegleiter.


Auf eure Beweglichkeit!


Namaste,


Heidi


48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zig Sachen ausprobiert und die Beschwerden bleiben. Muss ich das Handtuch werfen? "Wie kommt es, dass Gymnastikübungen für die Aufrichtung der Wirbelsäule [...] so häufig scheitern?". Über diesen Satz

Was hat Yoga mit CEO-Qualität zu tun? Das beantworte ich in meinem Podcast mit Yvonne Dathe, deutscher Meisterin im Gleitschirmfliegen und Gründerin von winmental. Yoga verbinden viele mit beweglichen

Weich geklopfte Oberschenkelinnenseiten tun nachhaltig gut: Dir, Deiner Hüftstabilität, Deinem Beckenboden. Dabei ist es aus meiner Sicht ein Fehler zu meinen, ich müsse auf Biegen und Brechen dehnen,