top of page
  • AutorenbildHeidi

Schulterblätter lassen sich bewegen...

... und zwar - ÜBERRASCHUNG! ;) -

  • vor und zurück

  • auseinander-zueinander

  • hoch und runter



Mit diesen drei Bewegungen weichst Du das Korsett der weit verbreiteten "Bürositz - Kopf vor- Nacken spann - auf den Bildschirm starr - Haltung" auf. Gut so! Denn steife Muskeln und verklebte Faszien bereiten auf Dauer Kopfschmerz, Nackenbeton, Probleme in der Schulter- und Armführung, Atembeschwerden, Verdauungsthemen. NIEMAND fühlt sich angesprochen? Dann bitte NICHT weiterlesen! Ansonsten: such Dir aus, welchen Yoga ich Dir zum Weitermachen anbieten darf:

ausgebucht; zur virtuellen Teilnahme (10er-Kurs oder Einzelstunde) Email an mich.

20.9. Power Vinyasa | 18.10. Schulter&Nacken wenige Plätze frei. Präsenzunterricht oder Videoaufzeichnung. Ausblick Nov | Dez: Unterer Rücken&Hüfte | Weihnachtsyoga

Flexibel sein, zeitlich, räumlich, körperlich! Wann und wo Du magst, in der vertrauten Umgebung Deiner vier Wände oder in meinem Übungsraum.

Auf Deine Beweglichkeit! Namaste, Heidi

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Innere Ruhe finden. Wer will, der kann.

Sorgen, Druck, Ängste spinnen klebrige Netze. Wie kann ich NICHT drin hängen bleiben? Die Antwort ist so einfach wie unerträglich schwer: i.n.n.e.ha.l.t.e.n. Ruhe zulassen. Mich auf Stille einlassen.

Angst lindern, 8 Minuten meditieren

Ich sorge mich, bin unruhig, fühle mich leer: Eine Meditation zur Stärkung Deiner Gelassenheit. Vorab: Meditation, was ist das eigentlich? Desmond Tutu, Bischof und Nobelpreisträger aus Südafrika, bri

Selbstvertrauen stärken

Ich bring`s nicht, ich schaff`s nicht, bin nicht genug. 3 Haltungen, mit denen Du Dein Selbst, Dein Vertrauen, Dein Selbstvertrauen stärkst.

Comments


bottom of page