• Heidi

Schulterblätter lassen sich bewegen...

... und zwar - ÜBERRASCHUNG! ;) -

  • vor und zurück

  • auseinander-zueinander

  • hoch und runter



Mit diesen drei Bewegungen weichst Du das Korsett der weit verbreiteten "Bürositz - Kopf vor- Nacken spann - auf den Bildschirm starr - Haltung" auf. Gut so! Denn steife Muskeln und verklebte Faszien bereiten auf Dauer Kopfschmerz, Nackenbeton, Probleme in der Schulter- und Armführung, Atembeschwerden, Verdauungsthemen. NIEMAND fühlt sich angesprochen? Dann bitte NICHT weiterlesen! Ansonsten: such Dir aus, welchen Yoga ich Dir zum Weitermachen anbieten darf:

ausgebucht; zur virtuellen Teilnahme (10er-Kurs oder Einzelstunde) Email an mich.

20.9. Power Vinyasa | 18.10. Schulter&Nacken wenige Plätze frei. Präsenzunterricht oder Videoaufzeichnung. Ausblick Nov | Dez: Unterer Rücken&Hüfte | Weihnachtsyoga

Flexibel sein, zeitlich, räumlich, körperlich! Wann und wo Du magst, in der vertrauten Umgebung Deiner vier Wände oder in meinem Übungsraum.

Auf Deine Beweglichkeit! Namaste, Heidi

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Warum Körperwahrnehmung so essentiell ist für unsere Zufriedenheit, darüber spreche ich im Podcast-Interview mit #happyworkingmum. Darüber unterhalten wir uns auch: 👉 Dass Du nicht nur bist, was du d

Yoga kann uns im Business nachhaltig entspannen und aus Stress und Erschöpfung rausbringen. Im Interview hole ich Yoga aus der Schnickschnack-Ecke. Yoga ist nichts für mich! So oft höre ich das in mei

Zig Sachen ausprobiert und die Beschwerden bleiben. Muss ich das Handtuch werfen? "Wie kommt es, dass Gymnastikübungen für die Aufrichtung der Wirbelsäule [...] so häufig scheitern?". Über diesen Satz