• Heidi

Schulterblattmobilität: Protraktion-Retraktion

Sich aufeinander zu bewegen, wer will das nicht? Die Schulterblätter können sich der Wirbelsäule von rechts und links nähern, sog. Retraktion. Sie sollten das auch tun, denn: die Brustwirbelsäule richtet sich auf, der Hals stellt sich gerade, kurzum die Haltung verbessert sich.


Umgekehrt können die Schulterblätter auseinander laufen und die seitlichen Rippen umwickeln; das ist die Protraktion. Bewegung und Gegenbewegung machen den oberen Rücken elastisch, bringen "Schmiere" in Muskeln und Gewebe und beugen einem steifen, verkrampften Schultergürtel vor.


Garniere das Ganze mit einem Hauch Yoga, buchstäblich: atme nach hinten in Deinen Rücken. Als wolltest Du unter die Schulterblätter einen Luftfilm legen. Je mehr Raum, desto besser für das Gleiten und flüssige Bewegen Deiner Faszien und Schultermuskulatur.




Lust auf mehr? Such Dir aus, welchen Yoga ich Dir zum Weitermachen anbieten darf:

derzeit ausgebucht; wer kann mir einen Raum für einen Zweitkurs empfehlen?

Bitte Email an mich.

18.10. Schulter&Nacken, wenige Plätze frei.

Präsenzunterricht oder Videoaufzeichnung.

Ausblick Nov | Dez: Unterer Rücken&Hüfte | Weihnachtsyoga

Flexibel sein, zeitlich, räumlich, körperlich! Wann und wo Du magst, in der

vertrauten Umgebung Deiner vier Wände oder in meinem Übungsraum.


Auf Deine Beweglichkeit!


Namaste,

Heidi

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Alltagsübung für den unteren Rücken

Katze/Kuh, Rücken durchbiegen/Rücken rund wölben, Becken vor-/Becken zurückkippen.... ...beschreiben lässt es sich vielerlei, wie wir den starrsteifen unteren Rücken in Schwingung versetzen können. Um

Atme Dich gelöst-erlöst durch Deinen Alltag😃

Atmen, atmen, atmen. Es gibt viele Techniken fürs yogische Atmen, das sog. Pranayama. Noch wesentlicher als diese Techniken alle zu beherrschen ist, möglichst oft möglichst bewusst zu atmen. Nach dem

Butterweiche Schultern: wo gibt es die gratis?

"Dein Yoga ist nicht vergnügungssteuerpflichtig - in der Stunde frage ich mich jedes Mal, warum ich mir das antue. Aber die Wirkung: ist der Hammer....." Diese Rückmeldung bekam ich von einer Teilnehm