• Heidi

Wie wirkt Yoga im Advent?

Liebe Yogis,

ihr sehnt euch nach Ruhe, wollt ankommen, weihnachtlichen Frieden spüren? Ich will das absolut! Und werde die drei nächsten Adventssonntage ein besonderes Yoga mit euch feiern.

Bewegung spielt eine Rolle, na klar! Den Körper spüren, ihn sanft bewegen, Feinarbeit als Basis für die große Geste begreifen - so stimmen wir uns körperlich auf Weihnachten ein.

In Kopf und Herz darf das Adventsyoga ebenso hineinwirken. 3 Themen habe ich für uns ausgesucht:

  • Am 2. Adventsonntag (6.12.) geht es um Vertrauen stärken und Angst verringern.

  • Am 3. Advent (13.12.) versuchen wir Ruhe und Besinnlichkeit zu erfahren.

  • Am 4. Advent (20.12.) hören wir mit der Suche auf und kommen an. Zielbahnhof innerer Friede.

Dazu spüren wir sacht in uns hinein, nehmen wahr, was ist, nehmen an, wie es ist. Atmung und "Gutserl" für Verstand und Herz werden uns unterstützen, gut mit dem zu sein, was wir auf dieser Reise finden.

Details zum Adventsyoga findet ihr auf meiner Workshop-Seite.

Ich habe so was von Lust darauf, mit euch die Nikolaus-Mütze anzuziehen!


Auf eure Beweglichkeit! Namaste, Heidi

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Warum Körperwahrnehmung so essentiell ist für unsere Zufriedenheit, darüber spreche ich im Podcast-Interview mit #happyworkingmum. Darüber unterhalten wir uns auch: 👉 Dass Du nicht nur bist, was du d

Yoga kann uns im Business nachhaltig entspannen und aus Stress und Erschöpfung rausbringen. Im Interview hole ich Yoga aus der Schnickschnack-Ecke. Yoga ist nichts für mich! So oft höre ich das in mei

Zig Sachen ausprobiert und die Beschwerden bleiben. Muss ich das Handtuch werfen? "Wie kommt es, dass Gymnastikübungen für die Aufrichtung der Wirbelsäule [...] so häufig scheitern?". Über diesen Satz