Yoga und Erotik?


Liebe Yogis, ...."Ausdruckskrisen und Anfälle von Erotik: das ist der Mensch von heute, das Innere ein Vakuum, die Kontinuität der Persönlichkeit wird gewahrt von den Anzügen, die bei gutem Stoff zehn Jahre halten".... So hat Gottfried Benn in seinem Gedicht "Fragmente" geschrieben. Was hat das Fragmentarische mit uns Yogis zu tun? Yoga ist/bewirkt die Einheit von Körper, Geist und Seele. So die gemeinhin bekannte Lesart. Zu abstrakt? Ich versuche es konkret mit Leben zu füllen:

Ausdruckskrisen gibt es im Yoga, wenn überhaupt, nach 10x Atmen im - wahlweise - Seitstütz oder Krieger 3. Ansonsten ist Yoga: Ausdrucks-Chance, Ausdruck-Finden, Selbst-Ausdruck.

Das innere Vakuum füllt die yogische Atmung mit beruhigendem Ozeangeräusch (Ujayyi), serotoninfördernden Bienengesumm (Brahmari) oder selbstfindender Links-Rechts-Balance (Nadi Shodana). Vom entvakuumierenden Hochgefühl durch Yoga Nidra ganz zu schweigen 😃.

Die Kontinuität der Persönlichkeit bedingt und folgt eine(r) kontinuierliche Yoga-Praxis, die sich den Phasen unseres Lebens entsprechend wandelt: forsch-dynamisch in der Jugend (Power Vinyasa), gesunderhaltend in der Mitte (Yoga für den Rücken), ausgleichend in der Reife (Yin Yoga, Yoga Nidra).

Yoga als unkaputtbarer Anzugstoff - eine ungewohnte Metapher🦸‍♀️. Ich mag sie. Ich hoffe, ihr auch.


Auf eure Beweglichkeit!


Namaste,

Heidi

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Alltagsübung für den unteren Rücken

Katze/Kuh, Rücken durchbiegen/Rücken rund wölben, Becken vor-/Becken zurückkippen.... ...beschreiben lässt es sich vielerlei, wie wir den starrsteifen unteren Rücken in Schwingung versetzen können. Um

Atme Dich gelöst-erlöst durch Deinen Alltag😃

Atmen, atmen, atmen. Es gibt viele Techniken fürs yogische Atmen, das sog. Pranayama. Noch wesentlicher als diese Techniken alle zu beherrschen ist, möglichst oft möglichst bewusst zu atmen. Nach dem

Butterweiche Schultern: wo gibt es die gratis?

"Dein Yoga ist nicht vergnügungssteuerpflichtig - in der Stunde frage ich mich jedes Mal, warum ich mir das antue. Aber die Wirkung: ist der Hammer....." Diese Rückmeldung bekam ich von einer Teilnehm