• Heidi

Denkanstoß am Dienstag: "Nobody is perfect" ist perfekt

Aktualisiert: 7. Aug 2020

"Nobdoy is perfect" gleich "3 geschafft ist besser als 10 hinterhergehechelt". Das ist perfekt.

Denn ich...

  • kann mich an dem erfreuen, was ich geschafft habe

  • höre auf wegen der 7 unerledigten Dinge zu jaulen

  • darf erfahren, dass nach 'A' 'B' kommt (während 'Z' getrost in der Ferne verblasst)

  • habe Pausen und fülle sie, mit Koffein oder '2x Yogamatte küssen'; schöner als mit Gipfelstürmer-Scheuklappen im Hamsterrad zu treten

  • nehme dem 'ich muss' seine Folterkraft (gar verwegen: seinen Sinn)

  • küsse dem leistungsgesellschaftlichen Druck von außen den Hintern

  • stelle den inneren Druckmacher behutsam-bestimmt in die Schmollecke

  • erkenne, dass Unverzagtheit die wahre Vollkommenheit ist.

Auf Deine Beweglichkeit!


Namaste,

Heidi


Ps.: Für alle, die dem Wort ("Ist was dran..") die Tat (Yogaaa!) folgen lassen wollen, es gibt ganz bald zweierlei Gruppenkurse.

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Alltagsübung für den unteren Rücken

Katze/Kuh, Rücken durchbiegen/Rücken rund wölben, Becken vor-/Becken zurückkippen.... ...beschreiben lässt es sich vielerlei, wie wir den starrsteifen unteren Rücken in Schwingung versetzen können. Um

Atme Dich gelöst-erlöst durch Deinen Alltag😃

Atmen, atmen, atmen. Es gibt viele Techniken fürs yogische Atmen, das sog. Pranayama. Noch wesentlicher als diese Techniken alle zu beherrschen ist, möglichst oft möglichst bewusst zu atmen. Nach dem

Butterweiche Schultern: wo gibt es die gratis?

"Dein Yoga ist nicht vergnügungssteuerpflichtig - in der Stunde frage ich mich jedes Mal, warum ich mir das antue. Aber die Wirkung: ist der Hammer....." Diese Rückmeldung bekam ich von einer Teilnehm